Wir helfen dir bei deinem Abschluss

Wir wollen Studierenden dabei helfen, ihr Studium erfolgreich abzuschließen. Dies tun wir mit hilfreichen Artikeln in der Wissensdatenbank, den Zitiergeneratoren, indem wir Plagiate finden und indem wir Abschlussarbeiten Korrektur lesen.
Lektorat und Korrekturlesen
Plagiatspruefung

Spare Zeit beim Zitieren

Du musst nie wieder viel Zeit darauf verwenden, dir den Kopf über die richtige Zitierweise zu zerbrechen. Mit den Scribbr-Generatoren kannst du deine Quellen finden, in dem du nach Titel, URL, ISBN oder DOI suchst und sie innerhalb von wenigen Sekunden richtig zitieren. Kein Vorwissen erforderlich.

Verlasse dich auf korrekte Quellenverweise

Für Zitierfehler Punktabzug zu bekommen ist ärgerlich, aber vermeidbar. Deshalb haben unsere Zitierprofis unzählige Stunden investiert, um die Zitiergeneratoren zu perfektionieren. Jetzt werden die Zitiergeneratoren von Lehrenden weltweit empfohlen.

Minimalistisches Design ohne Ablenkung

Fokussiert zu bleiben ist schwierig genug. Da brauchst du keine nervige Pop-up-Werbung oder flackernde Werbebanner. Bei Scribbr lenken wir dich nicht ab, während du dein Literaturverzeichnis erstellst, und bieten unser Tool trotzdem kostenlos an. Jetzt loslegen

Das macht uns besonders

Automatisches Zitieren

Finde deine Quelle, indem du Titel, URL, DOI oder ISBN eingibst und erhalte alle Daten automatisch.

Einheitlich in Fussnoten zitieren

Der Fussnoten-Generator macht es besonders einfach, einheitlich nach der deutschen Zitierweise zu zitieren.

Zu Bib(La)TeX exportieren

Du kannst dein Literaturverzeichnis einfach im BibTeX-Format exportieren und es mit deinem Lieblingsprogramm weiterbearbeiten.

Zu Word exportieren

Sobald du mit deinem Literaturverzeichnis fertig bist, kannst du es einfach zu Word exportieren. Zeilenabstand, Ränder und Einzug sind für dich bereits formatiert.

Sortieren, gruppieren und filtern

Ordne dein Literaturverzeichnis, wie du möchtest: von A bis Z, neu bis alt oder nach Quellentyp sortiert.

Aktuelle Technologie

Scribbr verwendet dieselbe Zitiersoftware wie Mendeley und Zotero. Doch wir haben sie weiterentwickelt, sodass sie noch weniger Fehler macht.

Schriftarten

Wähle zwischen Times New Roman, Arial, Calibri und mehr.

Verschiedene Verzeichnisse speichern

Erstelle ganz einfach ein separates Literaturverzeichnis für jede deiner Arbeiten.

Anmerkungen

Mit wenigen Klicks kannst du ein Literaturverzeichnis mit Anmerkungen erstellen.

Zitiertipps

Wir erklären dir mit Tipps zu jedem Quellentyp, wie du fehlerfrei zitierst.

Anleitungen und Beispiele

Wir helfen dir mit unseren Artikeln mit vielen anschaulichen Beispielen, richtig in Fussnoten zu zitieren.

Sicheres Backup

Deine Quellen werden nach jeder Änderung automatisch in deinem Scribbr-Account gespeichert.

Anleitung | Deutsche Zitierweise

Bei der Deutschen Zitierweise werden die Quellenangaben im Text anders als bei den amerikanischen Zitierweisen APA und Harvard durch Fussnoten gekennzeichnet.

Bei der Deutschen Zitierweise gibt es im Gegensatz zu den APA-Richtlinien keine klaren Vorgaben einer Organisation. Je nach Universität kann es daher unterschiedliche Vorgaben zu der Deutschen Zitierweise geben.

Wir von Scribbr haben eine offizielle Deutsche Zitierweise erstellt, um eine einheitliche Anleitung zu dieser Zitierweise geben zu können. Dafür haben wir unterschiedliche Universitätsvorgaben analysiert.

Zusätzlich dazu zeigen wir alternative Schreibweisen für Fussnoten, die Studierende entsprechend der individuellen Vorgaben ihrer Universitäten anwenden können.

  1. Fussnoten zitieren im Text
    Die Quellenangaben werden bei der Deutschen Zitierweise als Verweis in einer Fussnote angegeben.
  2. Literaturverzeichnis der Deutschen Zitierweise
    Das Literaturverzeichnis ist eine Auflistung aller Quellen, die du im Fliesstext deiner Abschlussarbeit verwendet hast.

Zitieren mithilfe von Fussnoten

Zitate und Paraphrasen im Fliesstext werden bei der Deutschen Zitierweise mithilfe von Fussnoten gekennzeichnet.

Die entsprechende Quellenangabe befindet sich im Fussnotenbereich auf derselben Seite.

Bei der Deutschen Zitierweise wird zwischen Vollbeleg und Kurzbeleg unterschieden:

  1. Bei der erster Nennung wird ein Vollbeleg angegeben
  2. und ab der zweiten Nennung ein Kurzbeleg.

Dieses Beispiel zeigt den Vollbeleg1 und den Kurzbeleg2 eines Buches in der Fussnote – gefolgt von einem wörtlichen Zitat: Zitieren macht Spass!3.

1Vgl. Müller, Thomas: Quellen richtig zitieren und belegen: Eine Anleitung, 2. Aufl., Bern, Schweiz: Scribbr, 2019, S. 23.
2Vgl. Müller, 2019, S. 23.
3Müller, 2019, S. 23.

Dieses Beispiel zeigt den Vollbeleg1 und den Kurzbeleg2 eines Sammelwerkes in der Fussnote. Gefolgt von einem wörtlichen Zitat: Zitieren macht Spass!3.

1Vgl. Müller, Thomas: Quellenangaben oder Literaturverzeichnis, in: Philipp Lahm (Hrsg.), Quellen zitieren und belegen: Eine Anleitung, 2. Aufl., Bern, Schweiz: Scribbr, 2019, S. 23.
2Vgl. Müller, 2019, S. 23.
3Müller, 2019, S. 23.

Dieses Beispiel zeigt den Vollbeleg1 und den Kurzbeleg2 einer Internetquelle in der Fussnote. Gefolgt von einem wörtlichen Zitat: Zitieren macht Spass!3.

1Vgl. Scribbr: Ein Fazit für deine Bachelorarbeit schreiben, 04.10.2012, https://www.scribbr.ch/aufbau-und-gliederung/fazit-bachelorarbeit/ [20.05.2019].
2Vgl. Scribbr, 2019.
3Scribbr, 2019.

Dieses Beispiel zeigt den Vollbeleg1 und den Kurzbeleg2 einer Zeitschrift in der Fussnote. Gefolgt von einem wörtlichen Zitat: Zitieren macht Spass!3.

1Vgl. Müller, Thomas: Ein Fazit für deine Bachelorarbeit schreiben, in: Scribbr, Bern, Schweiz: Scribbr, Bd. 1, Nr. 3, 2019, S. 23.
2Vgl. Müller, 2019, S. 23.
3Müller, 2019, S. 23.

Dieses Beispiel zeigt den Vollbeleg1 und den Kurzbeleg2 einer Studienarbeit in der Fussnote. Gefolgt von einem wörtlichen Zitat: Zitieren macht Spass!3.

1Vgl. Müller, Thomas: Eine Recherche zum Erfolg gegen Plagiat, Bachelorarbeit, Betriebswirtschaftslehre, Bern: Universität Bern, 2019, S. 23.
2Vgl. Müller, 2019, S. 23.
3Müller, 2019, S. 23.

Dieses Beispiel zeigt den Vollbeleg1 und den Kurzbeleg2 eines Films in der Fussnote. Gefolgt von einem wörtlichen Zitat: Zitieren macht Spass!3.

1Vgl. Scribbr: Die Scribbr Geschichte [DVD], München: Scribbr-Entertainment, 2019, 02:01:33-02:03:10.
2Vgl. Scribbr, 2019, 02:01:33-02:03:10.
3Scribbr, 2019, 02:01:33-02:03:10.

Beachte: An manchen Universitäten dürfen auch nur Kurzbelege verwendet werden. Halte dich am besten an die individuellen Vorschriften deiner Hochschule.

Paraphrasieren und Zitieren

Paraphrasen werden mit dem Zusatz vgl. (= vergleiche) in den Fussnoten angegeben.

Wörtliche bzw. direkte Zitate werden im Text durch Anführungszeichen „…“ gekennzeichnet.

1 Autor

Im Vollbeleg wird der Autor bzw. die Autorin vollständig – mit Nachnamen und Vornamen – ausgeschrieben. Im Kurzbeleg schreibst du nur noch den Nachnamen des Autors bzw. der Autorin.

1Vgl. Müller, Thomas: Titel, Ort: Verlag, Jahr, Seitenbereich.
2Vgl. Müller, Jahr, Seitenbereich.

2 Autoren

Zwei Autoren bzw. Autorinnen werden im Vollbeleg ebenfalls erst vollständig ausgeschrieben. Hier musst du jedoch zwischen Autor1 und Autor2 unterscheiden.

  • Autor1: Nachname, Vorname
  • Autor2: Vorname Nachname
1Vgl. Müller, Thomas / Manuel Neuer: Titel, Ort: Verlag, Jahr, Seitenbereich.
2Vgl. Müller / Neuer, Jahr, Seitenbereich.
Je nach Universität auch
  • 1 Vgl. Müller, Thomas & Manuel Neuer: … .
  • 2 Vgl. Müller & Neuer: … .
  • 1 Vgl. Müller, Thomas und Manuel Neuer: … .
  • 2 Vgl. Müller und Neuer: … .

3 oder mehr Autoren

Drei oder mehr Autoren bzw. Autorinnen werden im Vollbeleg vollständig ausgeschrieben.

Ab der zweiten Nennung verwendest du den Zusatz ,et al.‘. Dieser steht nach dem Nachnamen von Autor1.

1Vgl. Müller, Thomas / Manuel Neuer / Arjen Robben: Titel, Ort: Verlag, Jahr, Seitenbereich.
2Vgl. Müller et al., Jahr, Seitenbereich.
Je nach Universität ebenfalls möglich
  • 1 Vgl. Müller/Neuer/Robben, 2019: 12.
  • 1 Vgl. Müller, Neuer & Robben, 2019: 12.
  • 1 Vgl. Müller, Neuer und Robben, 2019: 12./li>
  • Ab der zweiten Erwähnung wird der Kurzbeleg immer auf et al. verwiesen.

Unternehmen als Autor

1Vgl. Apple: Titel, Ort: Verlag, Jahr, Seitenbereich.
2Vgl. Apple, Jahr, Seitenbereich.

Literaturverzeichnis

Ein Vorteil der Deutschen Zitierweise besteht darin, dass du die vollständige Quellenangabe bereits im Vollbeleg der Fussnote schreibst.

Im Literaturverzeichnis musst du daher alle verwendeten Quellen nur nochmals vollständig und alphabetisch geordnet auflisten.

Zusammenfassung der Bestandteile der einzelnen Quellenangaben:

Buch zitieren

  • Format
    Name, Vorname: Titel, ggf. Vorname Name (Hrsg.), ggf. Bd., ggf. Auflage, Ort: Verlag, Jahr, Seitenbereich.
  • Literaturverzeichnis
    Müller, Thomas: Quellen richtig zitieren und belegen: Eine Anleitung, 2. Aufl., Bern, Schweiz: Scribbr, 2019.

Internetquelle zitieren

  • Format
    Name, Vorname: Titel, in: Plattform, Erstelldatum, URL [TT.MM.JJJJ].
  • Literaturverzeichnis
    Pfeiffer, Franziska: Ein Fazit für deine Bachelorarbeit schreiben, in: Scribbr, 04.10.2012, https://www.scribbr.ch/aufbau-und-gliederung/fazit-bachelorarbeit/ [20.05.2019].

Artikel aus einem Journal zitieren

  • Format
    Name, Vorname: Titel des Artikels, in: Titel der Zeitschrift, Jg. …, Nr. …, Jahr, Seitenbereich.
  • Literaturverzeichnis
    Müller, Thomas: Ein Fazit für deine Bachelorarbeit schreiben, in: Scribbr, Bern, Schweiz: Scribbr, Bd. 1, Nr. 3, 2019, S. 2143.

Studienarbeiten zitieren

  • Format
    Name, Vorname: Titel, Form der Arbeit, Fach, Bildungseinrichtung, Ort: Universität, Jahr.
  • Literaturverzeichnis
    Müller, Thomas: Eine Recherche zum Erfolg gegen Plagiat, Bachelorarbeit, Betriebswirtschaftslehre, Bern: Universität Bern, 2019.